Up Reise- und Landschaftsfotografie | Südengland | Infos

Island - Namibia - USA Südwesten - Korsika - England - Schottland - Dolomiten - Dresden - Elbsandsteingebirge

Informationen zu Schottland

 

ich

Informationen und Tipps zu Schottland

Schottland ist, wie England (als Heimat der Billigflieger ;-), ein unkompliziertes Reiseland. Englisch sollte man allerdings schon etwas sprechen, auch die Schotten sind nicht grad ausgeprägt multilingual. Sie geben sich nach meiner Erfahrung aber durchaus und sehr freundlich Mühe mit Gästen.

Im Gegensatz zu England ist das Autofahren in Schottland einfacher. Gut, man fährt hier natürlich auch auf der verkehrten Seite und viele Straßen sind "single track roads" - einspurig mit Ausweichstellen. Bis auf den Süden fehlen aber die gefürchteten engen Hecken und so hat man auch mit größeren Fahrzeugen oder Wohnmobilen nur selten echte Probleme! Grundsätzlich darf man auf Parkplätzen auch übernachten. An einigen Stellen ist 'overnight use' jedoch verboten oder ist die Einfahrthöhe beschränkt.

Irritieren mag einen, dass es nicht nur eine Sorte Geldscheine gibt sondern derzeit 5 verschiedene Serien! Neben dem Pfundnoten der Bank of England haben drei schottische Banken das Recht eigene Banknoten herauszugeben (und eine der Banken derzeit sogar zwei Serien).

Strom und Stecker sind wie in England - Adapter ist Pflicht wenn mann nicht auf die Rasierersteckdosen in Hotelzimmern und mit etwas Glück Campingplätzen angewiesen sein will.
Telefonversorgung ist nicht schlecht, UMTS oder gar LTE aber nur in den (größeren) Orten.

Eintrittspreise für die Burgen und Ruinen bewegen sich so um 5 bis 7 Pfund und läppern sich leider auf den üblichen touristischen Pfaden ganz schön zusammen.

 

   

 

Blog - letzte Änderungen - Links - über diese Seite


© Urheberrecht für Bilder und Texte: Iven Eissner