Up Reise- und Landschaftsfotografie | Südengland | Motivempfehlungen

Island - Namibia - USA Südwesten - Korsika - Südengland - Dolomiten - Dresden - Elbsandsteingebirge

Südengland - Cornwall

Motivempfehlungen

 

cornish coast, Steilküste nahe Lands End

 

 

   

Lands End und Nanjizel Beach

Englands Westspitze bietet eine schöne, raue Steilküste. Sobald man den Vergnügungspark von Lands End (50.065881, -5.714784) hinter sich gelassen hat, hat man auch die Ruhe die Landschaft zu genießen.
Besonders die kurze Wanderung nach Nanjizel Beach (50.053647, -5.692434) bietet wunderbare Motive. Wenn man Kinder mit hat bietet sich bei Ebbe wohl wenig tollere Strände! Nicht so sehr fürs Baden aber der kleine Wasserfall und das von dort aus unter dem Sand fließende Wasser können Kinder zwischen 6 und 60 wuderbar begeistern!

Das Lands End Hotel hatte wohl schon bessere Tage und der Touristenrummel des Themanparks dahinter ist grauenhaft ;-) aber sobald der Laden schließt wirds ruhig und nett. Von hier aus hat man abends und morgens beste Voraussetzungen um zu Fuß, mit geschultertem Stativ loszuziehen (und zum Frühstück zurück zu sein ;-) )

 Auch interessant: Wrack der RMS Mühlheim (50.073097, -5.707837)

'The Armed Knight', Land's End Blick Richtung Nanjizel Beach

Wrack der RMS Mühlheim, Lands End, Cornwall

 

 

Bedruthan Steps

Ob man in der Hauptsaison auch so viel Freude daran hat wage ich zu bezweifeln aber außerhalb ist die Bucht unbedingt einen Besuch wert! Am Besten bei sinkendem Pegel also beginnender Ebbe (da ist der Strand noch nicht zerlatscht und man hat zeitliche Reserven).
(50.484464, -5.033920)

 

 

 

  Bedruthan Steps  
 

 

 

 
Mên-an-Tol

Mên-an-Tol

Handwerklich keine leichte Kost ist der Mên-an-Tol. Viel unscheinbarer als erwartet stehen die Steine recht unfotogen im Gras.

Wenn hier das Licht nicht mitspielt, ist es schwer, ein brauchbares Bild zu bekommen. Die möglichen Perspektiven sind eher beschränkt, daher findet man oft die gleiche Einstellung.
Fazit: Kann sein, muss nicht (und nur wenn das Licht(Himmel!) es auch hergibt)
(50.484464,-5.604444)

Nicht weit entfernt und gleich an der Straße gibt es noch mehr Megalith, den Lanyon Quoit Dolmen. (50.147373,-5.599031)

     
Ruinen der Crowns Tin Mine

Crowns Tin Mine, Botallack

Man kennt die Motive aus vielen Veröffentlichungen, trotzdem sind diese Ruinen zwischen den vielen Touristisch bestens erschlossenen, nicht ausgeschildert. Eine kleine Straße führt durch den Ort und endet auf einem gebührenfreien Parkplatz. Die meisten veröffentlichten Bilder zweigen immer wieder den gleichen Ausschnitt, eigentlich erstaunlich und wohl nur mit der Lauffaulheit der anderen Fotografen zu erklären denn die Ruinen bieten auch aus der Nähe interessante Motive!
(50.143047, -5.693226 )

Bilder

So sieht man sie immer wieder, Ruinen der Crowns Tin Mine    
St. Michael’s Mount

St. Michael’s Mount

So bekannt, das es eigentlich keiner weiteren Empfehlung bedarf.

     

 

Blog - letzte Änderungen - Links - über diese Seite


© Urheberrecht für Bilder und Texte: Iven Eissner